SOVOP — Symphonieorchester der Volksoper Wien

Orchester

Jocelyne Rainer

1. Violine

Jocelyne Rainer

Geboren in Macon/Frankreich. Violinstudium am Conservatoire in Lyon (Klasse R. Germser), bereits 1976 Orchesterstelle an der Opera de Lyon. 1977 Reifeprüfung mit „medaille d‘or“ am Conservatoire, im selben Jahr Gymnasialmatura.

1977—79 Lehrbeauftragte für Violine am Conservatoire in Lyon. 1978/79 und 1980/81 Unterricht bei M-A. Nicolas in Paris, währenddessen Arbeit im Orchester von Radio France. 1981 Ablegung der französischen Lehrbefähigungsprüfung in Paris. 1979/80 und 1982—85 Studium an der Wiener Musikhochschule (Klasse J. Sivo), Konzertfach-Diplom 1986, mit Ergänzungsstudium Mag.art. 1996.

Seit 1988 Engagement im Orchester der Wiener Volksoper, die in der gleichen Zeit verliehene Professur für Violine am Kärntner Landeskonservatorium daher aus familiären Gründen nicht angenommen. Seit 1990 Dozentin für Violine, Barockvioline und Kammermusik an der Hochschule/nunmehr Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Schwerpunkt Kammermusik des Barock und der Klassik auf Original- wie auch modernen Instrumenten, dazu moderne und zeitgenössische Musik. Meisterkurse, Workshops und Symposien im In- und Ausland.

Neben fallweise solistischen Auftritten rege kammermusikalische Tätigkeit in verschiedenen Ensembles ebenso für Alte (mit Barockvioline: Clemencic Consort, Musica antiqua), wie auch Neue Musik (Ensemble 20. Jahrhundert). Konzerte bei namhaften Festivals  im In- und Ausland (Carinthischer Sommer, Klangbogen Wien, Haydnfestspiele Eisenstadt, Festival de l‘Epau, Concerti de la laguna Venezia, El Djem, Musica antigua Lima u.a.)